Jahreskräutersalz

Gewürzglas öffnen und daran riechen ... noch einmal ... man riecht die Kraft eines ganzen Jahres. Sorgfältig habe ich mich jedes Monat einmal darum gekümmert und jetzt ist es fertig. Eine Würze, die alle Geschmacksknospen anspricht, gesund ist und dazu noch herrlich duftet.


Und so gehts:

Schichtweise wird Salz und Kräuter in ein größeres Glas geschichtet.


Ich nehme dazu ein etwas höheres 3 Liter Glas. Beginnend mit ca. 1 cm Salz.

Welches Salz bleibt Euch überlassen, aber bitte ein gutes Salz verwenden. Der Aufwand wäre sonst einfach zu groß. Ich verwende für meines ein Quellsalz, da ich davon überzeugt bin ein sehr gutes Produkt in der Hand zu haben.


Dann eine etwa gleich dicke Schickt Kräuter. Wieder eine Schicht Salz darauf und dann ruhen lassen bis die nächste Schicht Kräuter drauf kommt. Es sollte so ca. eine Schicht pro Monat sein.


Ihr könntet, wenn es bei Euch schon geht damit bereits im Februar beginnen. Das geht bei mir auf 830 m Seehöhe leider nicht. Ich starte deshalb erst diese Woche damit, das heißt heuer in der ersten April Woche.



Jetzt sind die ersten essbaren(!) Knospen zum Vorschein gekommen. Ich verwende zum Beispiel Knospen vom Apfel oder Birnbaum, aber auch Löwenzahnknospen, Gänseblümchenknospen ... auch essbare Blüten dürfen dazukommen, Himmelschlüsserl (bitte Rote Liste beachten), Lungenkraut, ... bitte essbares verwenden! Bitte nur das sammeln was Ihr 100%ig kennt!!!


Etwas zerkleinern und mit einer Schicht Salz gut bedecken und ruhen lassen.


Die Nächste schicht werden Triebspitzen sein. Gundelrebe, Brennessel, Spitzwegerrichblätter, Löwenzahnblätter, kriechender Günsel, Erdbeerblätter, Frauenmantel ... was mir gerade vor die Füße kommt - dann wieder eine Schicht Salz und ruhen lassen.


Jedes Monat sollte eine Schicht dazukommen. Im Mai werden es dann die Maiwipferl sein, im Juli die Sonnwendkräuter, im August die Marienkräuter, usw. bis das Glas voll ist. Dann lasse ich es stehen, bis der Schnee kommt und die Herbstarbeiten abgeschlossen sind. Dann hole ich das Glas hervor und mische es gut durch und streiche es auf ein Backblech um es ein paar Tage zu trocknen. Dann in der Küchenmaschine zerkleinen und fertig.


Probiert es aus es ist ein Hochgenuss. Ihr werdet begeistert sein.

0 Ansichten

© 2018 by Bauern Kräuter Gartl - Proudly created with Wix.com

Impressum - Datenschutzerklärung - Quellen